„Bei 6300 Einwohnern ist man gut ausgelastet“: Tobias Ehrlicher ist Bayerns jüngster Bürgermeister

Banker, Tennisspieler und Bürgermeister: Tobias Ehrlicher. Foto: tobias-ehrlicher.de

Banker, Tennisspieler und Bürgermeister: Tobias Ehrlicher. Foto: tobias-ehrlicher.de

Tobias Ehrlicher ist 26 und schon politisches Oberhaupt einer kleinen Stadt, dem oberfränkischen Bad Rodach. Junge Politiker im Interview mit Bayerns jüngstem Bürgermeister.

Junge Politiker: Hallo Tobias. Was natürlich alle interessiert: Wie schafft man es, in deinem Alter schon Bürgermeister zu sein?

Tobias Ehrlicher: Mein damaliger Chef aus der Sparkasse hat mich mit zu einem Termin des SPD-Ortsvereins eingeladen. Dabei hat mir der heutige Landrat etwas über das Grundsatzprogramm der SPD erzählt. Ich habe mich daraufhin bei der SPD angemeldet und für den Stadtrat aufstellen lassen. Ich wurde 2008 von Listenplatz 7 auf Platz 5 in den Stadtrat gewählt. Und dann hat es sich über die Jahre so entwickelt. 2012 hat der damalige Bürgermeister seinen Rücktritt erklärt, und der Weg war für mich frei.

Junge Politiker: Mit welchem Wahlergebnis?

Tobias Ehrlicher: Ich habe mich gegen zwei weitere Kandidaten mit 68,86 Prozent der Stimmen durchgesetzt.

Junge Politiker: Und wie ist die Resonanz der Gemeinde auf dein Alter?

Tobias Ehrlicher: Das Feedback ist in meiner Stadt sehr gut. Ich bin bei den Bürgern akzeptiert und werde geschätzt. Da ich mit einer Zweidrittelmehrheit gewählt wurde, trauen mir die Bürger die politische Leitung der Stadt Bad Rodach zu.

Junge Politiker: Was sagen Freunde und Familie dazu? Kommen die damit klar, dass du politisch das Sagen hast?

Tobias Ehrlicher: Freunde und Familie finden es klasse. Meine Freundin kommt aus dem Landkreis Coburg und studiert in Dresden. Aktuell merkt sie auch noch keinen Unterschied zu früher. Wir sehen uns genauso oft wie vor der Wahl.

Junge Politiker: Wie schaffst du es Entscheidungen im Gemeinderat voranzubringen? Was sind die größten Probleme und die größten Stärken eurer Gemeinde?

Tobias Ehrlicher: Ich gehe auf alle Parteien zu. In Bad Rodach geht es um die Sache und deswegen geht es im Stadtrat Bad Rodach voran. Unsere größten Stärken sind die zahlreichen Arbeitsplätze. 3750 Arbeitsplätzen am Standort Bad Rodach stehen 2500 sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gegenüber. Wir haben eine intakte Natur und ein schönes Thermalbad. Letzteres kostet natürlich auch jedes Jahr Geld. Es gibt laut meiner Auskunft keines, dass ein positives Ergebnis erwirtschaftet.

Junge Politiker: Lokalpolitik ist sehr kleinteilig. Kommt vielleicht ein Sprung in die Landes- oder Bundespolitik?

Tobias Ehrlicher: Die Arbeit an der Basis und direkt bei den Leuten macht mir richtig Spaß. Hier bekommt man bei jeder Entscheidung Feedback. Auf Landes- oder Bundesebene ist das nicht immer der Fall. Schau’n wir mal, was die Zukunft bringt.

Junge Politiker: Könntest du dir auch vorstellen, Bürgermeister von München oder New York zu werden, wenn es möglich wäre?

Tobias Ehrlicher: Bei 6300 Einwohnern, insgesamt 14 Stadtteilen und vielem mehr ist man gut ausgelastet. Da muss es nicht eine Millionenmetropole sein. Und auf die Fläche bezogen ist Bad Rodach mit 78 Quadratkilometern gar nicht viel kleiner als München mit 310 Quadratkilometern.

Junge Politiker: Danke Tobias für das Gespräch!

2 Gedanken zu „„Bei 6300 Einwohnern ist man gut ausgelastet“: Tobias Ehrlicher ist Bayerns jüngster Bürgermeister

  1. Mani

    Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!

Kommentare sind geschlossen.